Klang perfektioniert.

Das REE©-Verfahren ist markenunabhängig.

Es kommt an neuen und an gebrauchten Instrumenten zum Einsatz.

Bevorzugt wird es an hochwertigen Flügeln und Pianos eingesetzt.

Auch Instrumente der Mittelklasse werden deutlich verbessert.

 

Die Ausarbeitung des Klanges, die Klanggüte, entspricht dem europäischen Klangideal (Wiener Klang).

Das REE©-Verfahren kann in einer der drei Klangvarianten ausgeführt werden: „Wiener Klang klassisch“, „Wiener Klang modern“ oder „Wiener Klang modern mit ausgebautem piano-Bereich“. Daneben können persönliche Wünsche

zum Klang berücksichtigt werden.

 

Der Wiener Klang klassisch zeichnet ein warmes, rundes Klangprofil, das

besonde­ren Wert auf den differenzierbaren piano-Bereich legt.

 

Der Wiener Klang modern zeichnet ein klares, kraftvolleres Klangprofil, das besonderen Wert auf einen spritzigen Klang und ein schnelles Attack legt. Dieses Klangprofil wird häufig von jungen Spielern und Jazz-Pianisten gewählt.

 

Am häufigsten wird die klangliche Ausgestaltung in der Version Wiener Klang modern mit ausgebautem piano-Bereich gewählt - eine Kombination beider Richtungen, in der die Vorzüge der jeweiligen Richtung herausgearbeitet und harmonisch miteinander verbunden werden.

 

Daneben bieten wir die individuelle Ausarbeitung des Klanges an, die i.d.R. gemeinsam mit dem Auftraggeber bzw. Spieler erfolgt. Die individuelle Ausarbeitung berücksichtigt einerseits die Regeln des Klavierbaus und passt andererseits das Instrument innerhalb dieser Grenzen an die Wünsche des Kunden an.